SPD-Stadtratsfraktion Bamberg fordert mehr Verkehrssicherheit am Wolfgangsplatz

Veröffentlicht am 05.03.2020 in Umwelt & Verkehr

Mit der problematischen Verkehrsituation am Wolfgangsplatz befasste sich die SPD Stadtratsfraktion in ihrer letzten Sitzung.

Die Distriktsstadträtin Karin Gottschall schilderte, dass es bei der Verkehrsinsel am Wolfgangsplatz immer wieder zu Gefahrensituationen komme, weil Autofahrer auf Grund der baulichen Situation davon ausgehen, dass es sich hier um einen Kreisverkehr handele. Tatsächlich gilt aber, da kein Kreisverkehr nach der Gesetzeslage vorliege, die Verkehrsregel „rechts vor links“. Auf Grund dieser Fehleinschätzung sei es nach ihrer Kenntnis auch schon zu Unfällen gekommen. Es muss deshalb dringend Abhilfe geschaffen werden und im dortigen Bereich ein Kreisverkehr eingerichtet werden.

Heinz Kuntke, SPD Fraktionssprecher im Bau- und Werksenat, erklärte, dass er im Namen der SPD-Fraktion den Antrag stellen werde, durch entsprechende bauliche Maßnahmen die Voraussetzungen für die Einrichtung eines Kreisverkehrs zu schaffen und damit die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Dies sei aufgrund der örtlichen Gegebenheiten problemlos möglich, ergänzte der Stadtrat. 

Der jetzige Zustand, so Kuntke, stelle eine Gefahrenquelle dar und dürfe nicht aufrechterhalten bleiben.