SPD Bamberg möchte freiwilliges mobiles Impfen an Schulen

Veröffentlicht am 22.07.2021 in Gesundheit

Durch die schnelle Ausbreitung der Delta-Variante und der noch fehlenden Empfehlung der STIKO für eine Impfung von Kindern ab 12 Jahren ist zu befürchten, dass es nach den Sommerferien weiterhin zu Einschränkungen beim Schulbesuch kommt. Schule ist nicht nur Lernort, sondern ist auch ein wertvoller Begegnungsraum für Freudinnen und Freunde. „Diese Corona-Variante kann wieder hohe Inzidenzen auslösen und eine Einschränkung beim Präsenzunterricht notwendig machen, deshalb sollte eine hohe Impfquote, auch bei den Kindern, angestrebt werden“, wünscht sich Felix Holland, SPD-Stadtrat und Kreisvorsitzender der SPD. 

In einem Antrag fordern die SPD-Stadträte Inge Eichhorn und Felix Holland, bei der Impfkampagne nun ein besonderes Augenmerk auf die Kinder ab 12 Jahren zu legen. „Wir möchten, dass neben den Impfungen im Impfzentrum auch mobile Impfteams die Schulen aufsuchen und dort freiwillige Impfungen anbieten. Dadurch kann die Impfquote nochmals erhöht werden, denn auch unsere Kinder sind durch die Infektionskrankheit gefährdet“, begründet Holland den Antrag. 

Viele Gesundheitspolitiker:innen fordern derzeit die STIKO auf, ihre eingeschränkte Empfehlung für die Coronaimpfung zu überdenken. Epidemiologen warnen, dass eine hohe Durchseuchung der Kinder und Jugendlichen mit der Delta-Variante zu riskant sei und die aktuelle STIKO-Impfempfehlung, die sich derzeit nur auf Kinder mit Vorerkrankungen beschränkt, überdacht werden sollte. 

 

Homepage SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

Mach mit - werde Mitglied!

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

26.09.2021, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Bundestagswahl!
Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke G …

Alle Termine

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Counter

Besucher:433531
Heute:25
Online:1