SPD Bamberg: Corana-Maßnahmen sind immer noch notwendig!

Veröffentlicht am 15.06.2020 in Gesundheit

„Es ist ein gefährlicher Trugschluss, zu meinen, die Corona-Maßnahmen seinen nicht mehr oder gar nicht notwendig gewesen“, betont Felix Holland, der Vorsitzende der Bamberger SPD. Denn unbestrittener Fakt ist: gegen das Covid19-Virus gibt es immer noch kein Gegenmittel und keinen Impfstoff. Es gelte deshalb immer noch, die Ansteckungsrate möglichst niedrig zu halten, um eine Überlastung unseres Gesundheitssystems zu verhindern.

Die Bamberger SPD unterstützt daher die Aufrufe des Oberbürgermeisters Andreas Starke und des 2. Bürgermeisters Jonas Glüsenkamp zur Einhaltung der Schutzmaßnahmen, weil sie zur Eindämmung dieses neuen Virus notwendig waren und auch nach wie vor sind.

Bei den Einschränkungen der Grundrechte durch das Infektionsschutzgesetz zeigt sich, dass diese nicht aufgehoben sind. Denn Demonstrationen (wie die sogenannten „Hygiene-“ oder Anti-Corona-Demos) wurden auch genehmigt und finden statt. 

Zur Teilnahme eines Bamberger Arztes und SPD-Mitglieds klärt Felix Holland auf: „In der SPD ist es natürlich nicht verboten, zur Impfpflicht eine abweichende Meinung zu haben. Allerdings spricht bzw. sprach Dr. Trebin nicht als Parteivertreter bei den Kundgebungen gegen die Pandemiebeschränkungen, sondern hat dort seine persönliche Auffassung vertreten.“ Wer die Pandemie leugnet und zum Nichteinhalten von Schutzmaßnahmen aufruft, verunsichert und spaltet die Bevölkerung. 

Hochproblematisch sei auch das Umfeld, in dem die sogenannten Corona-Demos stattfinden. 
Der Bamberger SPD-Vorsitzende sieht eine „gefährliche Nähe“ zwischen der AfD und Menschen, die in der Corona-Krise Verschwörungstheorien verbreiten. Obwohl die Beschränkungen in den privaten und beruflichen Bereich stark eingreifen, seien sie dennoch notwendig und würden daher von der SPD auf Landes-, Bundes- und auch kommunaler Ebene mitgetragen. Die Gefahr, sich an dem leicht übertragbaren Virus zu infizieren oder sogar schwer bzw. lebensbedrohlich durch das Corona-Virus zu erkranken, ist nach wie vor gegeben, bekräftigt Holland, selbst Fachkrankenpfleger für Intensivmedizin und Lehrer für Pflegeberufe. „Das relativ niedrige Infektionsgeschehen in unserer Stadt ist erfreulich, weil es zeigt, dass sich die überwiegende Mehrheit an die Beschränkungen hält. Wir hoffen natürlich auch, dass die Beschränkungen bald reduziert bzw. aufgehoben werden können, aber hier ist der Gefährdungsgrad der Maßstab“, so Holland abschließend.

 

Homepage SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

Mach mit - werde Mitglied!

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

09.07.2020, 18:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD-Unterbezirk Bamberg-Forchheim: Vorstandssitzung
Liebe Genossinnen und Genossen im UB-Vorstand,   hiermit laden wir herzlich zur (ersten persönlichen …

15.07.2020, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr AsF im Unterbezirk Bamberg-Forchheim: Sitzung
Hallo liebe AsF-Frauen! Lange ist es her, aber nun können wir uns endlich wieder persönlich treffen und e …

21.07.2020, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr SPD Hirschaid: Jahreshauptversammlung mit Delegiertenwahlen
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde, nach den neuesten Lockerungen ist es langsam wieder mög …

Alle Termine

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Counter

Besucher:433530
Heute:25
Online:2